Hampl übernimmt die Elf vom Röthweier

Hampl übernimmt Elf am Röthweiher

Trainersuche ist beim SV Unterferrieden abgeschlossen

Neuer Coach übernimmt sofort das Kommando

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Entscheidung über den neuen Übungsleiter in Unterferrieden ist gefallen. Der SVU ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden und lässt die turbulenten letzten Wochen hinter sich. Die neuen Abteilungsleiter Thomas Haas und Manfred Hinter haben mit Unterstützung von Abteilungsbeirat Heinz Reichinger mit Hochdruck an der Suche nach dem neuen Übungsleiter gearbeitet und Nägel mit Köpfen gemacht. Es war wichtig eine schnelle und gute Lösung für die Zukunft zu finden, meint Haas.

Von jetzt an heißt der neue Übungsleiter der Blau-Weißen Manfred Hampl. Ein Trainer, der schon lange in diesem Geschäft unterwegs ist und durch seine Trainerstationen über viel Erfahrung verfügt. Beim ASV Neumarkt ist er momentan noch als Trainer der C-Jugend aktiv, übernimmt aber ab sofort das Kommando und steht schon am Sonntag beim Spiel der beiden Aufsteiger in Sindlbach an der Seitenlinie. Dort gilt es für weiter zu punkten, um sich aus der unteren Tabellenregion zu entfernen und sich im Mittelfeld. Neben dem schnellen kennenlernen der Mannschaft, möchte er die wieder ins ruhige Fahrwasser führen. Bereits zur Spielersitzung am vergangenen Dienstag zeigte Hampl Flagge und umriss unter der Zustimmung von Spielern, Funktionären und Vorstand sein Konzept für die Hinrunde.

Nach den Turbulenzen der letzten Wochen im Kader und unter den Verantwortlichen, hervorgerufen durch die vorzeitigen Abgänge von Trainer und Abteilungsleitung, welche aus beruflichen und privaten Gründen ihren Dienst quittiert haben, wird nun alles wieder mehr und mehr ins Lot gebracht. Bereits am 5. September schritt die Abteilung zu den notwendigen Neuwahlen des Stabes. In geschlossener und ruhiger Atmosphäre konnten mit Thomas Haas und Manfred Hiltner als neue Abteilungsleiter erneut zwei fähige Männer für die Spitze gewonnen werden. Die neuen Abteilungsleiter blicken mit ihrem in gleicher Versammlung bestätigten Abteilungsbeirat in die gleiche Richtung und arbeiten von nun an mit Mannschaft, Spielleitung und Übungsleiter an der Fortsetzung des Erfolges. Mit der raschen Benennung der Aktiven und der Gewinnung des Übungsleiters sind die Voraussetzungen geschaffen, wieder in Ruhe mit der jungen Mannschaft an den Erfolg des letzten Jahres anzuknüpfen, so Haas. Auch wenn noch einiges an Arbeit ansteht, sind die Verantwortlichen sehr guter Dinge, dass es wieder bergauf gehen wird nach den letzten, harten Wochen am Röthweiher.

Quelle: Der Bote - Sportredaktion