10. Spieltag 15.10.2017

SV Unterferrieden - FC Holzheim 2 3:2(1:2)

Das dritte mal in Folge spielt der SVU gegen einen Tabellenvierten, heute heißt der Gegner FC Holzheim 2. Die Elf vom Röthweiher spielte, mit zwei Siegen in Folge, befreit und mutig auf und versuchte früh Akzente zu setzen. Sie setzten die Gäste gut unter Druck die sich über das gesamte Spiel nur mit langen Bällen zu helfen wussten. Nach 6 Minuten kam Linksverteidiger Tobi Kalb nach einem Freistoß zum Abschluss, zielte jedoch zu ungenau. Der SVU kombinierte sich immer wieder gut zum Strafraum der Gäste, konnte aber keine zwingenden Chancen erspielen. Völlig überraschend gingen dann die Gäste in Führung. Einen Freistoß auf 20 Meter schlenzte der Holzheimer gut über die Mauer in den Winkel zu Gästeführung.(0:1/28.) Dann griff der SVU tief in die Trickkiste und erzielte nach überragender Kombination nach einem Freistoß den Ausgleich. Sven Weiß täuschte den Schuss an und suchte mit einem Pass seinen Bruder Sascha Weiß, der aus dem Sechzehner entgegen kam. Dieser tropfte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Alexander Haas den Ball aufnahm und dem Gästekeeper keine Chance lies. (1:1/40.) Die Freude auf den Ausgleich hielt nicht lange, denn noch vor der Halbzeit nutzten die Holzheimer eine Blau-Weiße Unaufmerksamkeit zur erneuten Führung. (1:2/44.) Mit der Führung für die Gäste ging es in die Pause. In der Halbzeitpause musste Trainer Manfred Hampl die richtigen Worte gefunden haben, denn direkt mit dem Wiederanpfiff erzielten sie in Person von Benjamin Silberhorn, nach Vorarbeit von Florian Koch, den verdienten Ausgleich.(2:2/46.) Der SVU wollte nun mehr und ging auf den Sieg. Eine verunglückte Flanke von Florian Koch lenkte der Gästekeeper selbst ins Tor und lies die Blau-Weißen Anhänger jubeln. (3:2/57.) Nun machten die Gäste auf und gaben dem SVU immer wieder Chancen zu kontern, die die Blau-Weißen jedoch nicht nutzen konnten. Hinten ließ die Elf von Manfred Hampl nichts mehr anbrennen und brachte die knappe Führung über die Zeit. Mit dem dritten Sieg in Folge geht es für den SVU immer weiter nach oben und die anfänglichen Schwierigkeiten wurden begraben. Nächste Woche bekommt man es mit dem drittplatzierten TSV Feucht zu tun.

Quelle: Der Bote - Sportredaktion



SV Unterferrieden 2 - 1. FC Neumarkt Süd  0:1(0:0)

Im Spiel zuhause gegen den Tabellenführer aus Neumarkt hätte der SVU durchaus Punkte behalten können, konnte jedoch klarste Chancen nicht nutzen. Die klarste Chance hatte Lukas Werner im ersten Durchgang, als er völlig allein auf den Gästekeeper zulief. Der Keeper verlor beim rückwärts laufen das Gleichgewicht und fiel hin, Werner brachte das Kunststück fertig, diesen an zu schiessen.(2.) Die Chancen verteilten sich auf beide Seiten, jedoch ging es torlos in die Halbzeit. Die Blau-Weißen kämpften wacker, wurden jedoch kurz vor dem Ende bestraft. Die Gäste erzielten nach einem Freistoß die glückliche Führung. (0:1/80.) Die zweite Garde vom SVU hätte durchaus einen Punkt verdient gehabt, konnte jedoch durch mangelnde Chancenverwertung nichts zählbares am Röthweiher behalten.

Quelle: Der Bote - Sportredaktion