Geschichte

Beitragsseiten

Wir spielten dann zwei Jahre in der Bezirksliga. Im Jahre 1970/71 war der Abstieg aus dieser Klasse nicht mehr zu vermeiden. Im ersten Jahr nach dem Abstieg aus der Bezirksliga in die A-Klasse hätte es uns bald wieder erwischt. Erst aufgrund eines Entscheidungsspieles konnte der Klassenerhalt gesichert werden. Danach waren einige Jahre ruhiges und von sportlicher Seite her gesehen, gesichertes Vereinsleben zu verzeichnen.

Das Jahr 1972, das Jahr der Gebietsreform war ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des SV Unterferrieden.

Dank des Bgm. Georg Göhring mit seinem Gemeinderat wurde der Sportplatz und das

Trainingsgelände dem Sportverein Unterferrieden notariell überschrieben.

Jedoch seit dem Spieljahr 1975/76 bis dato strapazierte die Mannschaft die Nerven der Vorstandschaft und der gesamten Anhängerschar. Der A-Klassenerhalt konnte fast ausschließlich erst in den letzten, bzw. heuer im letzten Spiel gesichert werden.

 

Die Schüler- und Jugend-Arbeit, die schon seit Jahren gepflegt und immer weiter ausgebaut wurde, trug nun für den Verein die ersten Früchte. So belegte im abgelaufenen Spieljahr die Schüler eine guten 4. Tabellenplatz. Die Jugend verpasste nur ganz knapp den Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Bis in diese Jahre betreibt man beim SV U nur Fußball und der Verein zählt demnach auch nur ca. 210 Mitglieder.

Vorausschauend setzte sich die vorherige Vorstandschaft mit der Gemeinde in Verbindung und Dank ihrer Hilfe konnte ein geeignetes Gelände, unmittelbar neben dem bestehenden beschafft werden.

Hier möchte ich meinen besonderen Dank Herrn Bürgermeister Wedel, seinen Stellvertretern und dem Gemeinderat aussprechen. So konnte den vielen Tennisfreunden, die sich auf eine Werbeaktion hin gemeldet hatten, Platz für ihren Sport angeboten werden.

Nachdem im Januar die Satzung neu verfasst und beschlossen wurde, konnte mit dem Bau von zwei Tennisplätzen begonnen werden.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei Herrn Heinz Roth danken für die tatkräftige Unterstützung beim Bau der Tennisplätze.

Eine besondere Freude ist es uns, die Fertigstellung der Spielfelder gerade zu unserem 50-jährigen Vereinsjubiläum bekannt geben zu können.

Noch im Jahr 1978 wurde die Tennisabteilung gegründet.

Somit bestand der SV U mithin aus zwei Abteilungen.

Die ersten und jetzt noch aktiv gemeldeten Tennismitglieder waren und sind:

Herbert Vogl, Fritzi und Erwin Maußhammer, Herta und Max Reichinger,

Chris und Fred Nißlbeck, sowie Norbert Koch.

In 25 Jahren lenkten insgesamt 8 Abteilungsleiter die Geschicke der Tennisabteilung.

Die erste und bisher einzige Abteilungsleiterin war Frau Gisela Söllner.

Die ersten Vereinsmeisterschaften fanden 1979 statt. Vereinsmeister bei den Damen

wurde Karin Vogl, bei den Herren Norbert Koch.

Norbert Koch wurde über fast 20 Jahre Abonnement-Vereinsmeister.