Herzlich Willkommen beim

SV Unterferri­eden

Aktuelles

Unser Verein

Tischtennis

Herren

Jugend

Tennis

Damen

Sponsoren

gregermax

Altdorfer Auswärtssieg im Verfolgerduell

Kreisklasse Ost: Der SV Unterferrieden verliert gegen den 1. FC Altdorf 1:2 und verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen. Die Gäste hingegen bleiben dem TSV Winkelhaid dicht auf den Fersen.

SV Unterferrieden – 1. FC Altdorf 1:2 (1:2) – Die erste Viertelstunde im Landkreis- und Verfolgerderby verlief vor 120 Zuschauern ausgeglichen. Den ersten Aufreger gab es, als ein Rückpass eines Altdorfer Abwehrspielers zu kurz ausfiel, Stefan Meier das Leder ergatterte und den Altdorfer Keeper Michael Wiesner zu umkurven versuchte. Trotz eines Zusammenpralls ließ Schiedsrichter Reinhold Roth jedoch weiter spielen. Anschließend hatte Stefan Meier nach Vorarbeit von Daniel Wöhner eine gute Schussmöglichkeit.

Immer wieder Haas

Die Gäste waren durch Standartsituationen, getreten von Spielertrainer Philipp Knogl, gefährlich, wobei ein Freistoß aus rund 20 Metern ans Gebälk ging. Unterferriedens Defensive stand relativ solide. Nach rund einer halben Stunde dann erneut eine strittige Situation im Unterferriedener Strafraum, Steffen Seiler prallte mit Altdorfs Michael Lechner zusammen. Die Gäste forderten Strafstoß, aber auch hier blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm.

Die Führung für die Gäste fiel in der 35. Minute. Einen langen Ball über die rechte Seite nahm Knogl an, tanzte einen Verteidiger aus und legte in die Mitte zu Paschalis Papathanasiou. Der vernaschte nochmals einen Abwehrspieler und traf aus 16 Metern trocken und flach zum 0:1 für Altdorf. Kurz vor der Pause legten die Altdorfer nach: Ein weiter Pass wurde auf Philipp Knogl gespielt, der sich die Kugel erst kurz vorlegte und sie aus 25 Metern in den Winkel drosch (44.). Es war bereits das 30. Saisonstor des Altdorfer Spielertrainers.

Dem Unterferriedener Anhang schwante Böses, doch der SVU fing sich und konnte noch vor der dem Pausenpfiff verkürzen. Nachdem Daniel Wöhner im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt wurde, verwandelte Kapitän Sascha Weiß den fälligen Strafstoß souverän zum 1:2.

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie, ehe sie wieder Fahrt aufnahm und Chancen auf beiden Seiten zu bieten hatte. Für Unterferrieden scheiterten Spielertrainer Martin Kirbach und Maximilian Hirschmann, auf Seiten der Gäste ließen Tobias Auer, Philipp Knogl und Michael Lechner drei Topchancen liegen (65., 80., 86.). So blieb es beim etwas glücklichen, aufgrund der Effektivität jedoch verdienten 2:1-Auswärtserfolg des 1. FC Altdorf.